Ihr Warenkorb ist leer Basket
 

SN EN ISO 21268-4

SN/INB
ArtNr.: 100820361
Ausgabe: 2020-07 | Norm | Gültig
Select
Bodenbeschaffenheit - Elutionsverfahren für die anschliessende chemische und ökotoxikologische Untersuchung von Boden und von Bodenmaterialien - Teil 4: Einfluss des pH-Wertes unter vorheriger Säure-/Base-Zugabe (ISO 21268-4:2019)
Lieferzeit: 5 - 10 Tage
 
 
  D P D+P DOD       Preise ohne MwSt.
Englisch
TOC  
96.00 CHF
105.60 CHF
115.20 CHF
Französisch
TOC  
96.00 CHF
105.60 CHF
115.20 CHF
96.00 CHF
 
Regelwerk SN/INB
Herausgeber Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV)
Europäisches Komitee CEN/TC 444
Internationales Komitee ISO/TC 190
Nationales Komitee INB/NK 2345 Schlamm - Bioabfall - Bodenbeschaffenheit und Bodenverbesserung
Internationale Übereinstimmung EN ISO 21268-4 (2019-12)*ISO 21268-4 (2019-11)
ICS Code 13.080.05 Bodenuntersuchung im Allgemeinen
Seiten Anzahl 39
Gewicht in kg 0.132
Dieses Dokument legt ein Prüfverfahren fest, um Angaben über das kurzfristige und langfristige Auslaugungsverhalten und zu den charakteristischen Eigenschaften von Materialien zu erhalten. Dieses Dokument wurde erstellt, um die pH abhängige Freisetzung anorganischer und organischer Substanzen aus Boden und bodenähnlichem Material zu untersuchen und um Eluate für nachfolgende ökotoxikologische Untersuchungen herzustellen. Hinsichtlich der ökotoxikologischen Prüfung siehe ISO 15799 und ISO 17616. Der Gleichgewichtszustand, wie er in diesem Dokument definiert ist, wird durch Zugabe von vorher bestimmten Mengen an Säure oder Base hergestellt, um die gewünschten endgültigen pH Werte zu erreichen. ANMERKUNG 1 Zu den flüchtigen organischen Substanzen gehören niedermolekulare Substanzen in Mischungen wie z. B. Mineralöl. ANMERKUNG 2 Es ist nicht immer möglich, die Prüfbedingungen gleichzeitig für anorganische und organische Substanzen zu optimieren, und die optimalen Prüfbedingungen können sich auch für unterschiedliche Gruppen von organischen Substanzen unterscheiden. Die Prüfanforderungen für organische Substanzen sind im Allgemeinen strenger als für anorganische Substanzen. Die Prüfbedingungen, die für die Messung der Freisetzung von organischen Substanzen geeignet sind, sind im Allgemeinen auch auf anorganische Substanzen anwendbar. ANMERKUNG 3 Innerhalb der Kategorie organischer Substanzen besteht ein deutlicher Verhaltensunterschied zwischen den mehr polaren, relativ wasserlöslichen Verbindungen und den nichtpolaren, hydrophoben organischen Substanzen (en: hydrophobic organic substances, HOCs). Im letzteren Fall können die Freisetzungsmechanismen (z. B. teilchengebundene oder gelöste organische Kohlenstoffverbindungen) sowie die Sorptionsverluste löslicher HOCs bei unterschiedlichen Materialien, mit denen sie in Kontakt kommen (z. B. Flaschen, Filter), von entscheidenderer Bedeutung sein. Die Prüfung und die Ergebnisse sollten nur unter sorgfältiger Berücksichtigung der spezifischen Eigenschaften der zu betrachtenden Substanzen und damit verbundenen möglichen Problemen bei der Auslaugung organischer Substanzen angewendet werden. ANMERKUNG 4 Für ökotoxikologische Untersuchungen sind Eluate erforderlich, die die Freisetzung sowohl von anorganischen als auch von organischen Substanzen widerspiegeln. Im vorliegenden Dokument umfasst die ökotoxi-kologische Untersuchung auch die genotoxikologische Untersuchung. Durch das Prüfverfahren werden Eluate hergestellt, die anschließend mit physikalischen, chemischen und ökotoxikologischen Verfahren nach bestehenden Standardverfahren charakterisiert werden können. Die Prüfung ist nicht geeignet für Substanzen, die unter Umgebungsbedingungen flüchtig sind. Für die Durchführung ökotoxikologischer Untersuchungen liegt der betreffende pH Wert-Bereich (siehe 8.2) üblicherweise zwischen 5 und 9. Dieses Prüfverfahren ist hauptsächlich darauf ausgerichtet, für Routine und Kontrollzwecke angewendet zu werden; es ist allein nicht ausreichend, um alle Auslaugungseigenschaften eines Bodens zu beschreiben. Für diese erweiterte Zielsetzung sind weitere Auslaugungsprüfungen erforderlich. Dieses Dokument befasst sich nicht mit gesundheitlichen und sicherheitstechnischen Belangen. Es dient nur der Bestimmung der in Abschnitt 5 dargestellten Auslaugungseigenschaften.
This document specifies a test to obtain information on the short- and long-term leaching behaviour and characteristic properties of materials. The document has been developed to measure the pH-dependent release of inorganic and organic substances from soil and soil-like material as well as to produce eluates for subsequent ecotoxicological testing. For ecotoxicological testing, see ISO 15799 and ISO 17616. The equilibrium condition, as defined in this document, is established by the addition of predetermined amounts of acid or base to reach desired final pH values. NOTE 1 Volatile organic substances include the low molecular weight substances in mixtures such as mineral oil. NOTE 2 It is not always possible to optimize test conditions simultaneously for inorganic and organic substances and optimum test conditions can also vary between different groups of organic substances. Test requirements for organic substances are generally more stringent than those for inorganic substances. The test conditions suitable for measuring the release of organic substances will generally also be applicable to inorganic substances. NOTE 3 Within the category of organic substances, a significant difference in behaviour exists between the more polar, relatively water-soluble compounds and apolar, hydrophobic organic substances (HOCs). In the latter case, mechanisms of release (e.g. particle-bound or dissolved organic carbon-bound) can be more crucial as well as sorption losses of soluble HOCs on different materials with which they come in contact (e.g. bottles, filters). The test and the results should be used for leaching of organic substances only with thorough consideration of the specific properties of the substances in question and the associated potential problems. NOTE 4 For ecotoxicological testing, eluates representing the release of both inorganic and organic substances are needed. In this document, ecotoxicological testing is meant to include genotoxicological testing. The test method produces eluates, which can subsequently be characterized by physical, chemical and ecotoxicological methods in accordance with existing standard methods. The test is not suitable for substances that are volatile under ambient conditions. For the purposes of ecotoxicological tests, the relevant pH range (see 8.2) will usually be pH 5 to pH 9. This test is mainly aimed at being used for routine and control purposes, and it cannot be used alone to describe all leaching properties of a soil. Additional leaching tests are needed for that extended goal. This document does not address issues related to health and safety. It only determines the leaching properties outlined in Clause 5.
Le présent document spécifie un essai permettant d´obtenir des informations sur le comportement à la lixiviation à court terme et à long terme ainsi que sur les propriétés caractéristiques des matériaux. Le présent document a été conçu pour étudier le relargage, en fonction du pH, de substances organiques et inorganiques à partir du sol et des matériaux analogues au sol et produire des éluats destinés aux essais écotoxicologiques ultérieurs. Pour en savoir plus sur les essais écotoxicologiques, voir l´ISO 15799 et l´ISO 17616. L´état d´équilibre tel que défini dans le présent document s´obtient en ajoutant des quantités prédéterminées d´acide ou de base afin d´atteindre les valeurs de pH finales désirées. NOTE 1 Les substances organiques volatiles incluent les substances de faible masse moléculaire contenues dans des mélanges tels que les huiles minérales. NOTE 2 Il n´est pas toujours possible d´optimiser les conditions d´essai à la fois pour les substances organiques et les substances inorganiques, et les conditions d´essai optimales peuvent également varier entre différents groupes de substances organiques. Pour les substances organiques, les exigences des essais sont généralement plus contraignantes que pour les substances inorganiques. En général, les conditions d´essai adaptées pour mesurer le relargage des substances organiques seront également applicables aux substances inorganiques. NOTE 3 Au sein de la catégorie des substances organiques, une différence de comportement notable existe entre les composés les plus polaires, relativement solubles dans l´eau et les substances organiques hydrophobes (COH), apolaires. Concernant ces derniers, les mécanismes de relargage (par exemple liés à des particules ou liés au carbone organique dissous) peuvent avoir plus d´importance, de même que les pertes dues à la sorption de COH solubles sur différents matériaux avec lesquels ils entrent en contact (par exemple flacons, filtres). Il convient d´utiliser les essais et les résultats pour la lixiviation des substances organiques, uniquement en ayant une connaissance approfondie des propriétés spécifiques des substances en question et des problèmes potentiels qui y sont associés. NOTE 4 Pour les essais écotoxicologiques, des éluats représentant le relargage des substances à la fois organiques et inorganiques sont nécessaires. Dans le présent document, les essais écotoxicologiques englobent les essais génotoxicologiques. Cette méthode d´essai produit des éluats qui peuvent ensuite être caractérisés par des méthodes physiques, chimiques et écotoxicologiques selon des méthodes normalisées existantes. L´essai n´est pas adapté aux substances qui sont volatiles dans des conditions ambiantes. Pour les besoins des essais écotoxicologiques, la plage de pH applicable (voir 8.2) sera généralement comprise entre 5 et 9. L´essai est principalement destiné aux fins de contrôle et d´analyse de routine, et il ne peut être utilisé seul pour décrire toutes les propriétés de lixiviation d´un sol. D´autres essais sont nécessaires pour atteindre cet objectif plus large. Le présent document ne traite pas des problèmes liés à la santé et à la sécurité. Il permet uniquement de déterminer les propriétés de lixiviation telles que décrites à l´Article 5.
Gültig ab 2020-07-01

SelectEinen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
Ähnliche Produkte
 
SERVICE
INFORMATIONEN
Zahlungs- und Versandmöglichkeiten
  • Auslieferung durch Post
  • Bezahlung durch Postkarte
  • Bezahlung durch Kreditkarte
  • Bezahlung durch Rechnung
Unsere Partner
SNV Online Shop - Die Welt braucht Normen